Fotoreise ins klassische Prag 2019

19.07.2019

Zum fünften Mal begaben wir uns auf Fotoreise nach Prag. Mit unserer Gruppe besuchten wir die Prager Burg mit Veitsdom, die Kleinseite mit Lennon Wall, Kampka Park und Laurenziberg und die Altstadt mit Altstädter Ring und Nationalmuseum. So oft haben wir diesen Teil Prags schon erkundet, doch immer wieder entdecken wir Neues und sind begeistert von der schönen Stadt an der Moldau. Themen der Reise waren Bildaufbau und moderne Bildanschnitte, manuelles Belichten, Wahl der richtigen Farbtemperatur sowie blaue Stunde/Nachtfotografie und das Fotografieren in der Morgendämmerung. Abgerundet wurden die Tage mit kleinen und großen kulinarischen Highlights in ausgesuchten Restaurants und Cafés und mit schönen Gesprächen und Spass und Freude an der Fotografie und am Erkunden der Stadt.

 

 

 

 

 

Prager Altstadt

 

In den lebendigen Straßen der Altstadt finden sich immer wieder Motive aus allen Bereichen. Sowohl der Street- als auch der Architekturfotografie kommt hier auf seine Kosten.

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Kevin McCarthy

 

 

Foto: Agnes  Bujack 
 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Foto: Frank Rademacher

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Kevin McCarthy

 

 

Foto: Frank Rademacher

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Kevin McCarthy

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Fotografieren zur blauen Stunde

 

Das Fotomotiv für diesen Abend ist der berühmte Blick auf die Prager Brücken. Zu Beginn herrlich goldenes Licht, später ein dramatischer Wolkenhimmel zur blauen Stunde und schließlich stimmungsvolle Nachtaufnahmen ... dieses Motiv wird nie langweilig.

 

 

Foto: Kevin McCarthy

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Foto: Frank Rademacher

 

 

Foto: Christina Bauer

 

Foto: Kevin McCarthy

 

 

 

Schlafen gehen oder durchmachen ...?

 

Ja, es fällt schwer, um 3:30 h aufzustehen, doch es ist immer wieder ein Erlebnis, die Karlsbrücke menschenleer zu sehen, sie ganz für sich alleine zu haben und die Stimmung des Sonnenaufgangs zu genießen. Die Bilder dieser Momente sind der Lohn. Und nach getaner Arbeit kann man sich bis zum Frühstück auch noch einmal getrost 2 Stunden aufs Ohr hauen.

 

 

Foto: Agnes Bujack

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Christina Bauer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Frank Rademacher

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

Please reload

Letzte Posts
Please reload

Schlagwortsuche
Please reload

Follow Us
  • Facebook Basic Square