Fotoreise Palermo 2019

10.05.2019

Fotoreise-Auftakt 2019. Das erste Ziel dieses Jahres ist die Hauptstadt Siziliens. Palermo ist ein Feuerwerk der Impressionen, der Gerüche und Farben. Mit unseren Fotoreise-Teilnehmern begeben wir uns in diesen Tagen auf Entdeckungstour und erkunden die bunten, lebhaften Märkte, die schönen Plätze und engen Gassen, den Hafen, den Strand und das Meer.

Bildbesprechung am Morgen, die manuelle Arbeit mit der Kamera, die Wahl der richtigen Farbtemperatur sowie ein guter Bildaufbau sind die Themen, die uns in diesen Tagen intensiv begleiten.

 

 

 

 

 

 

Palermos Märkte

 

Drei große Märkte gibt es in Palermo: Ballerò, Il Capo und Vucciria. Jeder dieser Orte besticht durch eigene Besonderheiten. Lebendig, farbenfroh, geschäftig und schön sind jedoch alle und die täglich geöffneten Verkaufsstände preisen Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch, Kleidung, Lebensmittel und Haushaltswaren an. Auf diesen Märkten findet der Palermitaner alles, was er zum Leben braucht, ... und wir sensationelle Fotomotive.

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Siegfried Specht

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

 

 

Palermos Strandbad Mondello

 

Der Strand von Mondello gehört zu den schönsten und angesagtesten Badeplätzen Palermos. Die Bucht aus feinem weißem Sand und kristallklarem Meer wird von den Bergen Monte Pellegrino und Monte Gallo eingerahmt. Bunte Fischerboot schmücken den Hafen, doch das Highlight in dieser luftigen Landschaft ist der ins Wasser gebaute Jugendstilpavillon, der heute ein elegantes Restaurant beherbergt.

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Janina Beutner

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Janina Beutner

 

 

 

 

Unterwegs in der Altstadt

 

Enge verwinkelte Gassen mit wehender bunter Wäsche, weite offene Plätze mit schönen Brunnen und Bars zum Verweilen, belebte Straßenzüge mit Verkaufsläden aller Art ... in der Altstadt ist der Weg das Ziel. Überall entdecken wir Szenen, die es wert sind, den Auslöser der Kamera zu betätigen.

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Siegfried Specht

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Siegfried Specht

 

  

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Janina Beutner

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Walter

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Siegfried Specht

 

 

 

 

Der Hafen und das Fischerviertel

 

An diesem Tag tauschen wir die engen Gassen der Altstadt gegen die luftige Weite am Meer. Wir bummeln durch den Yachthafen Palermos, entlang der Küstenpromenade und durch das ehemalige Fischerviertel. Zum Abschluss genehmigen wir uns einen letzten Aperitivo mit herrlichem Ausblick auf die Stadt.

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Daniel Poppele

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Janina Beutner

 

 

Foto: Siegfried Specht

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

  

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Freilicht

 

 

 

 

Blaue Stunde und Nachtfotografie

 

Das Teatro Politeama, das zweitgrößte Theater Palermos, ist Tatort unserer Blauen Stunde-/Nachtfotografie. Doch auch an den anderen Abenden begleiten uns unsere Kameras und es entstehen weitere schöne Nachtaufnahmen.

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Cornelia Stiefenhofer

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Brigitte Reitz-Schäuble

 

 

Foto: Janina Beutner

 

  

Foto: Walter

 

 

 

 

Wenn der Wecker um 5 Uhr klingelt ...

 

... fällt das Aufstehen manchmal nicht leicht. Trotzdem ist es immer wieder ein Erlebnis, eine Stadt bei Sonnenaufgang erwachen zu sehen. Ziel der Morgenfotografie ist der Pretoria-Brunnen aus dem 16. Jahrhundert, sowie die nahegelegene imposante Straßenkreuzung Quattro Canti. Doch auch auf dem Rückweg finden sich immer wieder schöne Lichtstimmungen und Reflektionen der aufgehenden Sonne, die es nicht erlauben, der Kamera Ruhe zu gönnen.

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Walter

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Janina Beutner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dietmar Plath

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Freilicht

 

 

 

Please reload

Letzte Posts
Please reload

Schlagwortsuche