Fotoreise Amsterdam 2019

29.08.2019

In Amsterdam wohnen circa 855.000 Menschen und geschätzte 847.000 Fahrräder. 165 Kanäle durchfließen in Stadt von denen 10 zum UNESCO Welterbe gehören. Auf den Kanälen liegen 2.500 Hausboote und bei einem Stadtbummel kann man 32 verschieden Märkte besuchen. In einiger der 53 Museen der Stadt befinden sich 23 Gemälde von Rembrandt und 207 von Van Gogh .... Es gibt noch einiges zu berichten über Amsterdam, doch man muss die Stadt spüren, um ihren Charme und ihre Besonderheit zu erfahren. Auf unserer Fotoreise besuchten wir die unterschiedlichen Viertel der Stadt und hielten die vielen Impressionen in unseren Bildern fest. Und das sommerliche Wetter tat ein Übriges, um die Tage unvergesslich zu machen.

 

Gruppenbild 1

 

 

Gruppenbild 2

 

 

 

 

Amsterdam Impressionen

 

Amsterdam hat eine lange Tradition und entwickelte sich vom bescheidenen Fischerdorf bis hin zur heutigen Funktion als Zentrum für Wirtschaft, Tourismus und Kultur. Jedes Viertel von Amsterdam hat seinen eigenen Charakter und Charme und eine einzigartige Vielfalt an Geschäften, Restaurants, Cafés, Museen und Sehenswürdigkeiten. Bei unseren Streifzügen durch die Stadt begegneten uns viele dieser Amsterdamer Einzigartigkeiten, die wir in unseren Fotos festhielten.

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Martina Funk-Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Claudia Kreft

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Claudia Kreft

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Freilicht

 

 

 

 

Die Menschen in Amsterdam

 

Die Stadt Amsterdam blickt auf eine lange und interessante Geschickte zurück und die Amsterdamer sind stolz auf ihr reiches, kulturelles Leben und ihre multikulturelle Bevölkerung. Sie besteht aus 186 verschiedenen Nationalitäten. Es sind Menschen, die in Amsterdam leben, dort arbeiten oder studieren. Sie alle prägen das Stadtbild und machen es lebendig und facettenreich.

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Claudia Kreft

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Martina Funk-Werner

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Claudia Kreft

 

 

 

Amsterdamer Grachten

 

Amsterdam ist die wasserreichste Stadt der Welt. Die Kanäle und Häfen machen ein Viertel der gesamten Stadtfläche aus. Der Kanalgürtel aus dem 17. Jahrhundert wurde 2011 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

 

Kleiner Exkurs:

Amsterdam entstand im Jahr 1250 mit dem Bau eines Staudamms, der der Stadt ihren Namen gab. "Aeme Stelle Redamme" ist eine mittelalterliche niederländische Abkürzung für "Damm in einem wässrigen Gebiet". Die ersten Kanäle wurden für die Wasserwirtschaft und zur Verteidigung gegraben. Als die Stadt im Mittelalter expandierte, verloren die Kanäle ihre Funktion als Verteidigungsgräben, erhielten aber eine wichtige neue Aufgabe als lokale Warentransportwege. Der ehemalige Staudamm ist immer noch das Herz der Stadt und einer der wenigen Orte im Stadtzentrum, der nicht mit dem Boot angefahren werden kann. Der letzte Teil des Flusses, der zum Damm führte, fiel 1922 dem Landverkehr zum Opfer. Die Straße, die an ihre Stelle trat, heißt immer noch 'Damrak', was auf Niederländisch bedeutet: „Letzter Abschnitt des Flusses, der zum Damm führt.

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Thomas Dräger

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Tina Funk-Werner

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Freilicht

 

 

 

A’dam by Night

 

Amsterdam ist wunderschön am Tag, doch wenn die Sonne untergeht und die vielen Lichter und Laternen die Straßen und die Grachten beleuchten, entsteht noch einmal eine ganz eigene Magie.

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Dieter Werner

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Claudia Kreft

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

 

 

Guten Morgen Amsterdam

 

 

Amsterdam erwachen zu sehen ist genauso reizvoll. Wenn sich die Sonne langsam empor schiebt und den Himmel bunt oder golden färbt und sich die Häuser und Boote im stillen Wasser der Grachten spiegeln, dann ist es Zeit den Auslöser der Kamera zu betätigen, um diese schönen Momente festzuhalten.

 

 

Foto: Karl-Heinz Kreft

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Giuseppe da Ros

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Freilicht

 

 

Foto: Sabrina Dräger

 

 

Foto: Giuseppe Da Ros

 

 

Tags: Fotoreise

Please reload

Letzte Posts
Please reload

Schlagwortsuche