• Freilicht

Florenz


Die Gründung Florenz begann im Alten Rom, das an den fruchtbaren Ufern des Arno eine Kolonie gründen ließ. Lange Zeit blieb es dann ruhig und dunkel in der Stadt bis im 15. Jahrhundert die Bankiersfamilie Medici mit ihrem Faible für Kunst das Florenz von heute schuf. Und dieser Einfluss ist bis heute allgegenwärtig und versprüht einen Charme, der süchtig macht. Die Droge Florenz hat uns sofort gepackt. Jede Gasse, jedes Gebäude, jede Tür stellt sich als Fotomotiv zur Verfügung. Der Gigantismus und die Schönheit des Doms ist beinahe unbeschreiblich, der Blick auf die Stadt vom Piazzale de Michelangelo beeindruckend und die Ponte Vecchio bei Nacht einfach unschlagbar.

Abseits der Touristenpfade entdeckt man das eigentliche Florenz, kommt mit Einheimischen ins Gespräch oder bummelt über Wochenmärkte. Architektur, Straßenszenen, Lichtstimmung – alles ist hier schön und wir werden wiederkommen.

Alle Wege führen zum Dom. Der Dom Santa Maria del Fiore ist das Herz der Stadt und ein architektonisches Wunderwerk. Die aus weißem, grünem und rotem Marmor errichtete Fassade, die kunstvoll mit Statuen und Reliefs verziert ist, lässt einem im ersten Moment den Atem stocken.

Morgenstimmung am Dom.

Blick vom Glockenturm auf die Kuppel des Doms und die Dächer der Stadt.

Der Raub der Sabinerinnen. Eine Skulptur in der Loggia dei Lanzi auf der Piazza della Signoria.

Ponte Vecchio. Seit mehr als 750 Jahren überspannt die älteste Brücke Florenz den Arno. Zur damaligen Zeit bewohnten Handwerker die Häuser der Brücke. Ferdinando I war vom Gestank der Schlachter und Gerber so genervt, dass er die Pacht auf der Brücke 1593 drastisch erhöhen ließ. So konnte sich nur noch der rentable Handel die Miete leisten: Gold- und Silberläden, die bis heute die Brücke beherrschen.

Aussichtspunkt hoch über der Stadt.

Der Aufstieg hat sich gelohnt. Vom Piazzale de Michelangelo eröffnet sich ein zur jeder Tageszeit wunderbarer Blick auf die Stadt. Es gibt aber auch eine Busverbindung hinauf...

... sodass man auch ein zweites Mal die Aussicht genießen kann.

Gusseiserne, alte Laternen dekorieren die schönen Häuserfassaden.

Ein kleiner Plausch mit den netten Florentinerinnen und einmal freundlich in die Kamera gelacht.

Und wieder hat sich das frühe Aufstehen gelohnt. Tolle Lichtstimmung in den Florentiner Gassen.

Ohne Worte, aber mit Brille...

Kunst am Bau...

#OnTour #Italien #Florenz #2016 #Städtereise

151 Ansichten

© 2020 by Freilicht Reise & Fotografie GbR, München      +49 (0)172 8607548        freilicht@mail.de  

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grey Twitter Icon
  • Grau Tripadvisor Icon
  • Grau G + Icon